Sprungziele
Seiteninhalt

Sieger im LEADER-Landeswettbewerb zur Verbesserung der haus- und kinderärztlichen Versorgung im ländlichen Raum in M-V

Die 14 LEADER-Aktionsgruppen Mecklenburg-Vorpommerns lobten im Herbst 2019 einen landesweiten Wettbewerb um bestmögliche Lösungen für einen Ausbau der ambulanten haus- und kinderärztlichen Versorgung im ländlichen Raum in M-V aus. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit und das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt unterstützen den Wettbewerb, indem sie sechs Millionen Euro für die Förderung der Siegervorhaben zusätzlich zu den Budgets der LAGn bereitstellen.

Mit den Geldern werden der Aus- und Umbau von Gesundheitszentren oder Haus- bzw. Kinderarztpraxen in M-V gefördert. Bis zum 15. November 2019 konnten die Teilnehmer ihr Vorhaben bei ihrer Lokalen Aktionsgruppe einreichen. Landesweit folgten dem Aufruf 16 Antragsteller. Am 15. Januar 2020 erhielten davon 11 Teilnehmer die Nachricht, dass ihr Projekt gefördert werden kann.

Zu den Siegern zählen auch zwei Projekte aus dem Landkreis Mecklenburgischen Seenplatte. Der Umbau des Ärztehauses Altentreptow wird mit 750.000 € gefördert. Die Erweiterung des Gesundheitshauses in Mirow wird mit 535.500 € gefördert. Das Land Mecklenburg-Vorpommern übernimmt die Kofinanzierung für die Projekte, die jeweils 10% der Fördersumme beträgt.

Hier geht es zur offiziellen Pressemitteilung des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt M-V.

Seite zurück Nach oben