Sprungziele
Seiteninhalt

Die Region Mecklenburg-Strelitz

Die LEADER-Region „Mecklenburg-Strelitz“ umfasst einen Großteil des Gebietes des ehemaligen, gleichnamigen Landkreises. Die Amtsbereiche Amt Neverin, Amt Friedland, Amt Stargarder Land, Amt Woldegk und Amt Neustrelitz-Land (mit Ausnahme der Gemeinden Klein Vielen, Kratzeburg und Userin) sowie die amtsfreie Gemeinde Feldberger Seenlandschaft, die amtsfreie Stadt Neustrelitz, die Stadt Penzlin und die Gemeinde Kuckssee (beide dem Amt Penzliner Land zugeordnet) sind begünstigte Orte in der LEADER-Region.
Die ehemals kreisfreie Stadt Neubrandenburg ist zwar von der LEADER-Gebietskulisse der Region Mecklenburg-Strelitz ausgenommen, jedoch werden betreffende Aktivitäten und Projekte im Rahmen der Stadt-Umland-Beziehungen eng mit dem Oberzentrum abgestimmt.

Die LEADER-Region Mecklenburg-Strelitz hat eine Fläche von ca. 1.774 km². Hier leben 69.135 Einwohnerinnen und Einwohner, davon sind 34.206 Männer und 34.929 Frauen (Stand 31.12.2013). Dies entspricht einer Einwohnerdichte von durchschnittlich 35 Einwohnern pro km². In einigen Teilbereichen liegt die Einwohnerdichte jedoch deutlich unterhalb des Durchschnittswerts

Der Name der Region geht auf das Herzogtum Mecklenburg-Strelitz zurück. Mecklenburg-Strelitz war von 1701 bis 1918 ein Herzogtum des mecklenburgischen Gesamtstaates ohne eigene Legislative, seit Gründung des Deutschen Reiches war die Region ein Bundesglied des Deutschen Kaiserreiches. In der Weimarer Republik war Mecklenburg-Strelitz ein Freistaat.
Im Zuge der Kreisgebietsreform 1994 wurde der Landkreis Mecklenburg-Strelitz neu gebildet, der Teile des ehemaligen Herzogtums umfasste und mit der Kreisgebietsreform 2011 im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte aufging.

MST Logo
MST Logo
Seite zurück Nach oben